Startseite
  Über...
  Gästebuch

 
Freunde
   
    anibeutel

    - mehr Freunde



https://myblog.de/michelleswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sinn des Lebens?

Ich glaube, jeder denkt zwischendurch mal darüber nach: Was hat das alles eigentlich für einen Sinn? Wozu mache ich das überhaupt? Vor allem wenn man traurig ist und nicht mehr weiss wo vorne und hinten ist, gibt es Situationen in denen ich einfach keine Lust mehr habe aufzustehen, allen vorzutäuschen ich wäre glücklich und den immer gleichen Alltag hinter mich zu bringen.

In einem Moment denke ich noch, ich mache alles richtig: ich arbeite mit meinen 16 Jahren  ehrenamtlich in einem Verein als Kindertanzlehrerin, fange jetzt an zu Kellnern, habe ein gutes Verhältnis zu meiner Familie, gehe aufs Gymnasium und hab einen sehr guten Eindruck bei meinem Kindergartenpraktikum hinterlassen. Ich bin also eigentlich mitten im Leben- aber irgendwie dann doch nicht.

Dieses Gefühl, nicht angekommen zu sein, nicht das für sich perfekte Leben zu haben und sich oft nicht wohl in seiner Haut zu fühlen.. Egal was man versucht, es gibt glaube ich sehr viele Menschen die dies zu gut kennen. Ich kann gegen dieses Gefühl gegensteuern, indem ich Sport mache, mich mit Freunden treffe und so weiter, aber das Gefühl kommt irgendwann wieder...

Vielleicht fehlt eine Beziehung, ein Partner der einem zeigt, immer für einen da zu sein und der einem das Gefühl gibt, geliebt zu werden. Vielleicht verwirklicht man seine Träume nicht genug, vielleicht macht man einfach nie genug für sich selbst.

 Aber vielleicht, und das glaube ich mittlerweile, denkt man auch einfach viel zu viel darüber nach, dem Leben einen Sinn zu geben, alles perfekt zu haben und bedeutener zu sein. Egal, wie für einen "das perfekte Leben" aussieht: Man kann nicht alles haben. Ständig darüber nachzudenken, was man nicht hat, lässt einen vergessen, was man hat. Wenn man über all die Dinge die man hat, die man aber für  selbstverständlich ansieht, einmal mehr nachdenkt, geht man mit einer ganz anderen Einstellung ins Leben.

Klar ist das Leben nicht immer einfach, und nicht alles was man macht macht Spaß, und natürlich hat jeder seine Probleme und Sachen über die man traurig sein kann. Aber deswegen schlecht gelaunt in seinem Zimmer zu sitzen ist auch nicht richtig.

They didnt say life is easy, they say take it easy

Wenn man sich dies als sein Motto nimmt, ich glaube, das macht jede Situation leichter.

 

29.10.14 13:07


Erster Eintrag

Ich habe mich dazu entschieden, einen eigenen Block zu erstellen. Dazu gibt es viele verschiedene Gründe...

Zum einen für mich selber. Ich bin zwar noch jung, aber trotzdem merke ich wie mein Leben an mir vorbeizieht und ehe man sich versieht denkt man an Tage zurück, die man vor kurzem noch als Alltag empfunden hat und plötzlich klingt es schon wieder so weit entfernt.. Ich finde das schade, weil ich mich irgendwann an alles noch erinnern möchte. So ein Blog bleibt, im Gegensatz zu vereinzelten Erinnerungen..

Außerdem möchte ich gerne meine Gedanken mit anderen teilen. Ich möchte Menschen mitteilen, wie ich über das Leben denke und über viele Situationen. Ich weiss noch nicht, wie die nächsten Beiträge aussehen werden, worüber oder was ich schreibe und was meine Schwerpunkte sein werden. Aber ich freue mich schon darauf,  anzufangen.

28.2.05 17:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung